HomeKontaktWahlarztLeistungenZur PersonPublikationen Vorträge PresseMedizinische Ratgeber

Verhütung mit Hormonen

Seit den 1960iger Jahren gibt es für die Frau die Möglichkeit mit Hilfe von Hormonen eine Schwangerschaft zu verhüten/ verhindern. Um sich allerdings mit dem Thema Verhütung  auch richtig auszukennen, ist es wichtig, sich mit dem natürlichen Zyklus der Frau vertraut zu machen: Jeden Monat reift im weiblichen Eierstock eine Eizelle heran(selten mehrere), die um den 14. Zyklustag vom Eierstock freigesetzt wird (Eisprung, Ovulation), vom Eileiter aufgenommen wird um ebenfalls im Eileiter von der Samenzelle befruchtet zu werden. Die 2 Wochen nach dem Eisprung (Lutealphase) dienen dazu, um hormonell gesteuert die Gebärmutterschleimhaut auf eine mögliche Einnistung des Frühembryos vorzubereiten.  Fand keine Befruchtung statt, wird die Schleimhaut nach diesen 2 Wochen abgeblutet (Regelblutung, Menstruation).

 

Es gibt eine große Anzahl an Verhütungsmethoden:

  • Verhinderung  des Eisprungs
  • Verhinderung des Zusammentreffens von Eizelle und Samenzelle
  • Verhinderung der Einnistung
  • Natürliche Familienplanung (kein Geschlechtsverkehr an den fruchtbaren Tagen der Frau)
  • Notfallverhütung: im Falle eines ungeschützten Geschlechtsverkehrs an den fruchtbaren Tagen der Frau, besteht die Möglichkeit  bis spätestens 72 Stunden danach  eine Gestagen-hältige Pille einzunehmen ( sog. „Pille danach“). Dabei handelt es sich nicht um eine Abtreibungspille.

 

Ich informiere Sie gerne über die für Sie passende Verhütungsmethode, unter besonderer Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse und unter Abwägung bekannter medizinischen Vor- und Nachteile.

 

Tipp: Um die Verlässlichkeit und die regelmäßige Einnahme "Ihrer Pille" sicher zu stellen, stehen für Anwenderinnen diverse Apps zur Verfügung.

Wenn Sie die elektronische Form der Dokumentation nicht möchten, so bewährt  sich nach wie vor der klassische Regelkalenden in Papierform.  

 

Download Fachartikel:

Interview ZIB MAGAZIN, Hormonspiralen und ihre Nebenwirkungen, vom 8.6.2017 (Dr. Gruber ab Minute 1:38)

Aktuelles zur transdermalen Kontrazeption (pdf Datei, 161kb)

Interview: Intimhygiene (pdf Datei, 915kb)

Hormonelle Notfallverhütung (pdf Datei, 159kb)

Maßgeschneiderte Kontrazeption heute (pdf Datei, 1,5MB)

Neue pflanzliche Therapieoptionen in der gynäkologischen Praxis (pdf Datei, 88kb)

Ö1 Interview 14.5.2016, Link zum Anhören: http://oe1.orf.at/artikel/439882

Ö1 Wissenschaft Beitrag: http://science.orf.at/stories/2773568

Kombinierte hormonelle Kontrazeptiva und deren Wirkungsspektrum (pdf Datei, 90kb)

Pille, Kondom oder Spirale? (pdf Datei, 600kb)

 

Links:
Was Sie schon immer über Sex, Pille & Verhütung wissen wollten

Das Online-Nachschlagewerk rund um Sexualität und Gesundheit

Pille für mich

Informationen zum Verhütungsring

www.gesund.at